Equity Forum 09. Juni 2015

Die Herausforderungen der Software (R-) Evolution

Die Softwareindustrie war immer durch eine hohe Dynamik gekennzeichnet. Jedoch hat sich die  Veränderungsgeschwindigkeit in der Branche in den vergangenen Jahren nochmals dramatisch beschleunigt. Ausschlaggebend hierfür sind Technologieumbrüche,  sich verändernde Kundenbedürfnisse und neue, innovative Geschäftsmodelle.

 

So stellt das Cloud Computing die bisherigen Vertriebs- und Umsatzmodelle in Frage. Anstatt Software «upfront» an den Kunden zu verkaufen und im Anschluss jährliche Gebühren für notwendige Anpassungen zu erheben, mietet der Kunde die Software für einen bestimmten Zeitraum. Dies hat dramatische Auswirkungen auf die  Zahlungsströme und Erträge der Softwareanbieter, die langsamer wachsen, dafür aber deutlich nachhaltiger sind.

 

Revolutionäre Entwicklungen  auf der Technologieseite – wie beispielsweise die  «in Memory» Datenbank-Technologie – führen zudem zu gewaltigen Innovations- und Leistungsschüben in der Softwareentwicklung. Der «in Memory»-Ansatz, der auch zum übergeordneten Thema «Big Data»  zählt, bietet den Softwarenutzern neue, bisher nie dagewesene Anwendungsmöglichkeiten.

 

Auch auf der Endgeräteseite hat sich in den letzten Jahren eine dramatische Veränderung ergeben. Leistungsfähige, mobile Endgeräte haben in zahlreichen Anwendungsbereichen  PCs und Notebooks den Rang abgelaufen und ermöglichen es  zudem, Software unabhängig von Ort und Zeit zu nutzen.

 

Durch diese Veränderungen werden die gewachsenen Strukturen der Softwareindustrie auf den Prüfstand gestellt. Die veränderten technologischen Möglichkeiten bei Entwicklung und dem Vertrieb von Software haben zahlreiche neue, stark wachsende Anbieter entstehen lassen. Etablierte Unternehmen müssen sich hingegen «neu erfinden», um am Ende nicht zu den Verlierern zu gehören.

 

Im Einzelnen präsentierten sich die folgenden Unternehmen:

 

SAP SE - Gerhard Oswald (VORSTAND)

SOFTWARE AG - Dr. Wolfram Jost (CTO)

COMPUGROUP MEDICAL AG - Christian Teig (CFO)

NEMETSCHEK AG - Patrik Heider (CFO)

ALL FOR ONE STEEB AG - Stefan Land (CFO)

GLOBO PLC. - Konstantinios Papadimitrakopoulos (CEO)

 

Impressionen der Veranstaltung